Webdesign

Webdesign umfasst die Gestaltung, den Aufbau und die Nutzerführung von Websites für das Internet. Dabei werden in der Regel strukturierte Texte, die in XHTML bzw. HTML verfasst sind, samt ergänzenden Grafiken mit CSS formatiert. Für größere Anwendungen und für bestimmte Funktion (wie Kontaktformulare) verwendet man u.a. PHP.

Sie werden sich sicher fragen, weshalb Sie eine eigene Website brauchen!

  • Das Internet bietet Chancen für neue Kunden. Es ist das Tor zur großen (Online-)Welt.
  • Sich eine virtuelle Persönlichkeit zu schaffen und so sein Produkt anzupreisen ist für jeden Unternehmer eine gute Chance.
  • Immer mehr Menschen suchen nach allem und jedem im Internet. Ist ihr Unternehmen dann nicht mit dabei, ist es so, als würde es nicht existieren.

Unter Webdesign versteht man das Entwerfen, Erstellen und Programmieren von Internetauftritten, sogenannten Websites. Der Begriff Website umfasst, im Gegensatz zur Webseite, einen kompletten Internetauftritt. Eine Webseite jedoch ist nur eine einzelne Internetseite. Die Startseite, als spezielle Internetseite, nennt man auch Homepage. Landläufig wird auch zum kompletten Internetauftritt Homepage gesagt. Dies ist jedoch schlichtweg falsch.

Es gibt zwei Hauptgruppen:
- statische Websites
- dynamische Websites

Jede Website lagert auf einem Server, einem so genannten Webspace (Internetspeicherplatz). Es gibt nun zwei Möglichkeiten, die Website zu bearbeiten. Zum einen können Sie die Dateien herunterladen, auf Ihrem Computer bearbeiten und dann wieder hochladen. Da dies jedoch für viele zu aufwändig ist, gibt es eine weitere Möglichkeit, Ihren Internetauftritt zu bearbeiten. Mit Hilfe eines Content-Management-Systems (kurz: CMS) können Sie Ihre Website online, von jedem beliebigen Internetzugang aus, bearbeiten.

Sollten Sie Fragen zum Thema Webdesign haben, schicken Sie uns gerne eine Kontaktanfrage.